Häusliche psychiatrische Krankenpflege
300-Stunden-Zusatzausbildung für Pflegefachkräfte

Nach dem Inkrafttreten der erweiterten Richtlinien zur Verordnungsfähigkeit von "Häuslicher psychiatrischer Krankenpflege" zum 01.07.2005 haben die Krankenkassen(-verbände) auch die Anforderungen für Pflegedienste definiert, die an einer Zusatzvereinbarung zur Erbringung entsprechender Leistungen interessiert sind.
Dazu gehört die Absolvierung einer Zusatzausbildung über mindestens 300 Stunden für Pflegefachkräfte.
Die Umsetzung der weiteren geforderten personellen Voraussetzungen sollte im Vorfeld der Maßnahmeteilnahme mit den Kassen geklärt werden.

Der vorliegende Kurs basiert unter anderem auf den Materialien der Bundesinitiative Ambulante Psychiatrische Pflege e.V. - BAPP und der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Krankenkassen im Land Brandenburg.
Er verfolgt das Ziel, den Erwerb der erforderlichen Kompetenzen für ambulante psychiatrische Krankenpflege auf den Gebieten:
  • Erarbeiten der Pflegeakzeptanz und Ausbau der Fähigkeit zum ressourcenorientierten Beziehungsaufbau,
  • Durchführen von Maßnahmen zur Bewältigung von Krisensituationen,
  • Entwickeln kompensatorischer Hilfen bei krankheitsbedingten Fähigkeitsstörungen und Psychohygiene für Pflegende
durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ermöglichen.

Die Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung sowie zur Selbstreflexion ist wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme.
  • Erstgespräch/ Hilfebedarfsplanung/ Beziehungsgestaltung und ressourcenorientierte Pflege
  • Feststellen, Beobachten und Dokumentieren des Hilfebedarfs und dessen Entwicklung (Pflegeprozess)
  • Krankheitszustand und Krankheitsentwicklung wahrnehmen
  • Anregung/ Abstimmung therapeutischer, pflegerischer und ergänzender
    Maßnahmen
  • Vorsorge bei Eigen- oder Fremdgefährdung
  • Krisenintervention
  • Aktivierung zu elementaren Verrichtungen, Training von Alltagsfertigkeiten
  • Wertschätzende Zusammenarbeit mit Familienangehörigen/ Partnern (Angehörigenintegration)
  • Psychohygiene für Pflegende
37 Veranstaltungen á 8 Std.= 296 Std.
Abschlusskolloquium(6 Std.)

mittwochs, i.d.R. 14-tägig - jeweils 09.00 - 16.00 Uhr

Nach regelmäßiger Teilnahme und erfolgreicher Teilnahme am Abschlusskolloquium erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat.
Frau Brigitte Ender, Erlangen
Herr Dr. Jürgen Langer, Berlin
Herr Ullrich Gruppe, Cottbus
Kursbeginn am 09.05.2018
Abschlusskolloquium im Februar 2020
(s. Ablaufplan)
Ewald-Haase-Str. 13, 03044 Cottbus

2.340,00 EUR zzgl. 19% MwSt.

© 2006 - 2018 UPB-Knopf  /  optimiert 1024 x 768
Fenster schließen